Schulordnung

Schulordnung der GHS Linnich

Vorwort

Die Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern sowie die Lehrerinnen und Lehrer der Hauptschule Linnich wünschen, dass alle, die in dieser Schule lernen, unterrichten und mitarbeiten, nach jedem Schultag unbeschadet die Schule verlassen können.

Schülerinnen und Schüler haben ein Recht auf ordentlichen und guten Unterricht. Lehrerinnen und Lehrer haben ein Recht ungestört unterrichten zu können. Alle möchten den Tag in einem sauberen Schulgebäude und auf einem sauberen Schulgelände verbringen.

Die Schulordnung soll dazu beitragen, dass diese Rechte verwirklicht werden, damit sich alle ohne unnötige Einschränkungen wohlfühlen können.

Verhaltensregeln

Wir legen untereinander höchsten Wert auf Respekt, Toleranz, Würde, Rücksicht und Gewaltlosigkeit.

Wir sind stets freundlich, höflich und hilfsbereit. Wir respektieren andere Menschen und deren Meinungen und setzen keinen unter Druck.  Wir akzeptieren, dass Gewalt keine Lösung ist. Wir verletzen niemanden, weder mit Worten noch mit Taten. Meinungsverschiedenheiten regeln wir friedlich, u.a. mit Hilfe der Streitschlichtung. Wir geben immer unser Bestes. Wir sind für unser Verhalten und Lernen selbst verantwortlich.

 

1. Aufenthalt vor und während der Unterrichtszeit

1.1 Vor dem Unterricht:

Ich komme in angemessener Kleidung zur Schule. Diese unterscheidet sich von Freizeit- und Discokleidung. Tief ausgeschnittene und bauchfreie Oberteile sowie sichtbare Boxershorts gehören nicht in unsere Schule.

Ich wähle den direkten Weg von zu Hause zur Schule und bin spätestens fünf Minuten vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulgelände.

In den Schulbussen verhalte ich mich rücksichtsvoll gegenüber allen. Für jüngere Mitschüler trage ich Mitverantwortung. Ich beachte die Verkehrsregeln! Radfahrer tragen Schutzhelme und benutzen ein verkehrssicheres Fahrrad.

Beim Ertönen des ersten Gongzeichens gehe ich zur Eingangstür und warte dort in Ruhe auf den Lehrer.

Sollte der Lehrer nach fünf Minuten ausnahmsweise noch nicht erschienen sein, benachrichtigt der Klassensprecher das Sekretariat.

1.2 In den Pausen und beim Fachraumwechsel:

In den Pausen begebe ich mich unverzüglich auf den Schulhof und halte mich nur auf den freigegebenen Schulhofbereichen auf – oberer Schulhof (bis einschließlich der Treppen, Richtung Sporthalle) mittlerer Schulhof (vor der OGGS), nicht vor der Turnhalle und nicht in den Blumenbeeten. Sollte ich nach der Pause Unterricht in einem anderen Fachraum haben, nehme ich meine Schul- bzw. Sporttasche mit auf den Schulhof.

Sehr wichtig: Um Unfälle zu verhüten, nehme ich auf meine Mitschüler Rücksicht. Ich  werfe nicht mit Stöcken, Schneebällen, Rindenmulch, Eicheln, Wasserbomben, Wasserflaschen, etc. und störe keine Mitschüler beim Spielen. Zum Verlassen des Schulgeländes während der Unterrichtszeit brauche ich immer die ausdrückliche Genehmigung des Lehrers.

Wenn ich während der Pause wichtige Angelegenheiten im Sekretariat oder mit Lehrern zu erledigen habe, spreche ich dort alleine, also ohne weitere Begleitung, vor. Ein weiterer Aufenthalt im Schulgebäude ist mir untersagt.

Meinen Toilettengang erledige ich nach Möglichkeit in der Pause. Dazu sind die Toiletten am Anfang und am Ende der Pausen jeweils fünf Minuten geöffnet.

Am Ende der Pause begebe ich mich beim ersten Gongzeichen zur Eingangstür und warte so lange, bis mich mein Lehrer  dort abholt.

 

2. Benutzung und Pflege der Schuleinrichtungen

2.1 Klassenraum

Jede Klasse sorgt selbst für Sauberkeit und Ordnung! (Ordnungsdienst)

Ich halte auch auf dem Schulgelände Sauberkeit und Ordnung. Deswegen werfe ich alle Abfälle in die entsprechenden Müllbehälter. Essen und trinken darf ich nur in den Pausen.

Meine Jacke hänge ich vor dem Unterricht an den entsprechenden Haken auf dem Flur auf. Meine Kopfbedeckungen (Kappen, Mützen, Sonnenbrillen, etc.) lege ich während des Unterrichts ab. Ich verhalte mich ruhig und störe keine Mitschüler bei ihrer Arbeit.

Ich bringe zu jedem Unterricht die erforderlichen Lernmittel mit und schreibe stets mit einem Füller oder Tintenroller.

Wenn ich während der Unterrichtszeit den Klassenraum wechseln muss, gehe ich leise über den Flur. Ein Verlassen des Klassenraumes bei Lehrerwechsel ist verboten

Am Ende des Unterrichts (das kann auch schon vor der 6.Stunde sein!) stelle ich meinen Stuhl auf meinen Arbeitstisch. Alle Schüler und Lehrer achten darauf, dass die Fenster geschlossen sind, die Tafel geputzt und etwaiger Müll entfernt ist.

2.2 Übriger Schulbereich

Ich beschmutze keine Schulmöbel. Die Toiletten darf ich nicht als Aufenthaltsraum benutzen. Auch dort  muss ich besonders auf Sauberkeit und Ordnung achten.

Mit den ausgestellten Arbeiten meiner Mitschüler gehe ich so sorgfältig um, als wären es meine eigenen. Für mutwillige oder fahrlässige Beschädigung fremden Eigentums muss ich Ersatz leisten.

Wenn ich einen Aushang in der Schule veröffentlichen möchte, muss ich die Genehmigung der Schulleitung einholen.

 

3. Allgemeine Regeln

3.1 Spiel- und Musikgeräte

Alle Spiel- und Musikgeräte sowie Handys, Kameras, I-Pads, Tablets, Laptops, Netbooks und ähnliche Geräte sollte ich zu Hause lassen. Die Geräte sind bei Verlust nicht versichert. Sollte ich sie dennoch mitbringen, müssen sie auf dem gesamten Gelände während der Schulzeit ausgeschaltet und nicht sichtbar sein.

Bei Verstößen gegen diese Regelung werden die Geräte eingezogen und erst nach Unterrichtsschluss wieder ausgegeben.

3.2 Wertgegenstände

Wertvolle Gegenstände (z.B. Schmuck, teure Jacken, etc.) lasse ich zu Hause, denn bei Verlust wird für diese Sachen kein Ersatz geleistet. Auch Geld und persönliche Papiere werden nicht ersetzt.

3.3 Hausaufgaben

Hausaufgaben dienen der Ergänzung des Unterrichtes. Daher muss ich sie zu Hause sorgfältig und vollständig erledigen. (§ 42 Abs. 3 und § 65 Abs. 2 Punkt 11 SchulG)

 

3.4 Vertretungsunterricht

Bei Vertretungsunterricht bringe ich das entsprechende Arbeitsmaterial einschließlich Hausaufgaben für die planmäßige Stunde mit.

3.5 Schulbücher

Mit den Schulbüchern muss ich sorgsam umgehen. Deswegen versehe ich sie am Anfang des Schuljahres mit einem entsprechenden Einband. Bei Beschädigung oder Verlust der Bücher muss  ich Ersatz leisten.

3.6 Fahrzeuge auf dem Schulgelände

Um mit einem motorisierten Zweirad zum Parkplatz zu gelangen, benötige ich eine von der Schule ausgestellte Durchfahrtsgenehmigung. Den Schulhof darf ich weder mit dem Fahrrad noch mit einem motorisierten Zweirad befahren. Fahrräder müssen im Fahrradständer unterhalb der Turnhalle abgestellt und abgeschlossen werden. Motorisierte Zweiräder gehören auf den Lehrerparkplatz.

3.7 Nach Unterrichtsschluss

Nach Unterrichtsschluss nimmt der Hausmeister im gesamten Bereich des Schulgeländes stellvertretend für die Schulleitung das Hausrecht wahr. Seinen Aufforderungen leiste ich Folge.

3.8 Selbstverständlich sollte sein,

  • dass Waffen und gefährliche Gegenstände nicht in die Schule mitgebracht werden dürfen!
  • dass Rauchen, E-Shishas, E-Zigaretten, Alkohol, Drogen usw. auf dem Schulgelände strengstens verboten sind. Sie dürfen weder mitgebracht noch konsumiert werden!
  • dass es auf dem gesamten Schulgelände verboten ist zu spucken, Kaugummi zu kauen und Energydrinks zu trinken!

 

 

-Schulleitung-

 

Stand: 23.09.2014